portrait

portrait

Dein Plan - Dein Weg - Dein Erfolg!

Ich glaube, eine Leistungssteigerung auf höchster Ebene ist nur möglich, wenn man sich zu hundert Prozent auf seine eigenen Möglichkeiten konzentriert. Jeder ist individuell, jeder hat andere Voraussetzungen, jeder lebt in einem anderen Umfeld. Erfolg gibt es nur, wenn man sich selbst achtet, seine eigenen Probleme erkennt, akzeptiert und anpackt. Sobald man auf jemand anders achtet, dann hat dieser andere einen Vorteil. Dann akzeptiert man den anderen als Besseren. Man denkt über den anderen nach anstatt über sich selbst, das lenkt ab.“

Donovan Bailey (Olympiasieger 100m, 1996)

Kurz und knapp
Michael-Pfanner

Beruf: Trainer und Barista

Ausbildung: Trainer Leistungssport mit eidg. Fachausweis

Als Trainer und Coach orientiere ich mich stark an dem einleitend genannten Motto. Training ist ein Zusammenspiel mit dem eigenen Körper, welches optimiert werden kann. Die Wissenschaft soll dabei mit einer gesunden Portion Menschenverstand und vor allem dem Herzblut zum Sport kombiniert werden.

Als Athlet geht es mir um Leidenschaft, Erfahrungen und Fortschritt.

„Als ehemaliger Spezialist über 400m Hürden war ich in einer sprintorientieren Sportart zuhause. Fünf Mal wurde ich dabei Vize-Schweizermeister bei der Elite und durfte auch bei mehreren internationalen Anlässen wertvolle Erfahrungen sammeln.

Nach dem gesundheitlichen Rücktritt aus der Leichtathletik kam der Einstieg in die Duathlon-Szene und gleichzeitig die Frage, ob ein potenzieller (Lang)sprinter, den Umstieg in eine Ausdauerdisziplin schaffen kann. Heute weiss ich, dass dies möglich ist. Insofern geniesse und schätze ich das Athletendasein und vertrete dabei die Farben von MYsport Trophy Bike.

Der Duathlonsport ist für mich zur Herzensangelegenheit und der Trainerberuf zur Passion geworden. So arbeite ich auch hauptberuflich als Leistungssporttrainer bei der Firma nutriteam gmbh und betreue Athleten von der 400m Sprintdistanz bis hin zum Ironman-Finisher. Dabei kann ich auf ein Team von Sportwissenschaftler und Ernährungsberater/innen zurückgreifen.“